EU Plug In Exercise (PIX)

PIX – Übungsübersicht

Bei den Übungen handelt es sich um sogenannte „PlugIn Exercises“. Eine entsprechende Anzahl an Teams soll an einer bestehenden Übung „andocken“ und alle Abläufe – von der Entsendung, der Ankunft im Lande, der Übungseinbindung bis hin zur Rückverlegung erproben. Es wird somit der gesamte Ablauf eines Katastrophenzyklus durchgespielt – vom Beginn einer Katastrophe, der nationalen Hilfestellung, der Anforderung internationaler Hilfe, der Einreise und dem Eintreffen von internationalen Teams im betroffenen Land bis hin zur Rückverlegung.

Projekts Beschreibung

Entwerfen, planen, durchführen und bewerten von 2 Plug-In-Übungen.

Die Projektpartner und Auftraggeber

Dieses Projekt wird vom Katastrophenschutz der Europäischen Union finanziert

Europäischen Union Logo/Flagge

Die Projekt Partner sind:

Die Projektpartner

Übungsziel

Die PIX wurde in enger Zusammenarbeit mit der Europäischen Kommission und den gastgebenden Organisationen entworfen, geplant, durchgeführt und evaluiert. Die PIX wurde lebensnahe Bedingungen bereitstellen/simulieren, um eine internationale Aktivierung des Mechanismus zu testen und zu erlernen, einschließlich der Wechselwirkungen von EU-Modulen, EUCPT (inklusive TAST) und UNDAC. Besonders Schwerpunkt liegt bei der Krisenreaktion, einschließlich der humanitären und anderer relevanter internationaler Akteure, auch unter Berücksichtigung der zivilen / militärischen Beziehungen. Diese PIX gliedert sich in zwei Teilübungen, die in der Karibik mit der Niederländischen Königlichen Marine als Hauptverantwortlicher mitte September durchgeführt wurden.

Gruppenbild EU Plug-In Caribbien Coast Exercise 2019