HNS Table Top eXercise (TTX Ghana)

Beim gegenständlichen Übungsvorhaben handelt es sich um ein Projekt der Europäischen Kommission, DG ECHO (Directorate-General for European Civil Protection and Humanitarian Aid Operations) in Brüssel – konkret den CALL FOR TENDER NO. ECHO/A2/SER/2018/16. Dieses Projekt wird vom Katastrophenschutz der Europäischen Union finanziert.

Das Konsortium besteht aus:

 

Übungsziel

Ziel des HNS TTX ist es, Notfallreaktionsstrukturen auf strategischer und operativer Ebene zu praktizieren und die interinstitutionelle Zusammenarbeit im Bereich der Unterstützung der Gastgeberländer zu verbessern, auch durch standardisierte Arbeitsprozesse (Standard Operating Procedures/ SOPs).

Endziel ist es, alle vorhersehbaren Hindernisse für die internationale Hilfe so weit wie möglich zu beseitigen. Dadurch wird sichergestellt, dass die Katastrophenhilfe reibungslos verläuft.

Innerhalb des Projekts wurden drei HNS TTX durchgeführt –

  • in Österreich / Eisenerz (durchgeführt vom 21.-24.05.2019)
  • in Albanien / Mirdita (durchgeführt vom 02.-05.07.2019)
  • in Ghana / Accra (durchgeführt vom 03.-06.12.2019)

HNS Table-Top Exercise Accra, Ghana

Das Konsortium war in der Lage, die letzte Host Nation Support-Übung in Ghana mit NADMO – die National Disaster Management Organization durchzuführen. NADMO war ein ausgezeichneter Partner während der Übung, alles zusammen waren 10 Nationen beteiligt. Und das Feedback von allen war exzellent – und wird sogar dazu verwendet, ghanaische SOPs im Katastrophenmanagement anzupassen.

Vielen Dank an alle Teilnehmer und insbesondere an den stellvertretenden Generaldirektor, Herrn Seji Saji, der an der gesamten Dauer der Übung teilgenommen hat, obwohl es einen gesetzlichen Feiertag gab – den Bauerntag am 6. Dezember.

Um mehr über die Übung in Ghana zu erfahren, klicken Sie bitte auf den folgenden Link, einen Artikel, der von „Enviro-news-Nigeria“ über (Die NADMO in Ghana, EU, führt eine erste Modellübung zur Katastrophenbewältigung durch) geschrieben wurde. Der Artikel in PDF.

 

HNS TTX Gruppenbild von 2 Observers und die Übungsleitern in Ghana Dec.2019

 

Prof. Dr. Alois Hirschmugl mit dem stellvertretenden Generaldirektor Herrn Seji Saji

 

 

SecureGas Newsletter und Medien

Der Newsletter

Als einer der 21 internationalen Partner im multidisziplinären SecureGas-Team freuen wir uns, Ihnen mitteilen zu können, dass der erste SecureGas-Newsletter offiziell online ist.

Newsletter Nr. 1 für Dezember 2019

Die Webseite

Klicken Sie unten, um weitere Informationen zu diesem EU-finanzierten Forschungsprojekt im EU-Rahmenprogramm H2020 für Forschung und Innovation zu erhalten, mit dem die Sicherheit und Widerstandsfähigkeit des europäischen Gasnetzes im Hinblick auf physische Bedrohungen und Cyberbedrohungen erhöht werden.

SecureGas-Webseite

SecureGas Webseite

Social Media

Sie können auch den nützlichen Veröffentlichungslinks des Projekts folgen, um mehr und Aktuelle Beiträge über Securegas zu erfahren.

Twitter: https://twitter.com/secure_gas.

Und

LinkedIn: https://www.linkedin.com/company/securegas?trk=public-post_share-update_actor-text

 

SecureGas – Sicherheit für das europäische Gasnetzwerk

SecureGas Logo

SecureGas Logo

Sicherheit und Widerstandsfähigkeit für das Gasnetz

SecureGas ist ein Forschungsprojekt im EU Rahmenprogramm H2020 für  Forschung und Innovation  mit dem  Ziel die Sicherheit und Widerstandsfähigkeit  des europäischen Gasnetzes zu stärken.

Das Gasnetz ist äußerst komplex, dicht vernetzt, überschreitet Grenzen und nutzt eine Vielzahl unterschiedlicher Transportpipelines und Lagervereinbarungen. Durch diese Komplexität ist das Gasnetz ein typisches Beispiel für eine kritische Infrastruktur, die sowohl durch Naturkatastrophen, als auch durch Unfälle, Cyberattacken, zerstörerisches Verhalten, kriminelle  Aktivitäten oder Terrorismus unterbrochen werden kann.

Wie das SecureGas Konsortium an der Stärkung des europäischen Gasnetzwerkes forschen und entwickeln wird, skizziert der italienische Projektkoordinator “RINA” in der ersten Presseaussendung. Wir freuen uns, dass wir einer von 21 Partnern im multidisziplinären SecureGas Team sein dürfen. Mehr Info über dieses EU Projekt finden Sie hier.

Lesen Sie die erste Presseaussendung als PDF-Dokument: 1st press release Secure Gas.